Deichmuseum in Büsum

Was:

Das Büsumer Deichmuseum zeigt die Geschichte des Deichbaus mit dem Beginn des 12. Jahrhunderts bis heute. Der Seedeich ist der wichtigste Bestandteil des Küstenschutzes und aus Büsum nicht wegzudenken. Vor ein paar Jahren wurde der Deich in Büsum grunderneuert und in der Form angepasst um den Wellen so wenig wie möglich Angriffsstellen zu bieten.

Die hier aufgeschütteten Deichstücke zeigen die Verbesserung des Deiches über die Jahrhunderte. Der Deich erfüllt heute auch eine andere Aufgabe als noch vor einigen Jahrhunderten. Die einzelnen Deicharten werden mittels Infotafeln beschrieben und erklärt. Alle Deiche können ganzjährig begangen werden.

Wann:

Das Deichmuseum in Büsum ist ganzjährig geöffnet, es gibt keine Öffnungszeiten. 

Wo: 

Neuenkoog, 25761 Büsum

Das Museum befindet sich außerhalb von Büsum nah am Seedeich nach Westerdeichstrich. Nutzen Sie auch die angehängte Kartenfunktion, um das Deichmuseum zu finden. Vor dem Museum gibt es einige Fahrradstellplätze. Wenn Sie mit dem Auto kommen, nutzen Sie unbedingt den kostenlosen Parkplatz 1, da direkt am Museum keine Parkplätze vorhanden sind. 

Quellen: Projekt Wasserkante , Wikipedia 

 

Diese Webseite verwendet Cookies Weiterlesen …